www.burdack.de
Willkommen > Rezepte > Hauptgerichte > Wirsingtarte

Wirsingtarte


(abgewandeltes Rezept aus: "Lafer-  einfach kochen")

"Partymenge" für ein Ofenblech/Fettpfanne,
für eine Tarte- o. Springform Teigmenge dritteln und Füllung halbieren!

Teig:

750 g Mehl
375 g Quark
3 Eier
375 g weiche Butter
60 ml Wasser
1 TL Salz
Mehl zum Ausrollen
Butter für das Blech

Füllung:

1 Wirsingkopf, ca. 700 g
500 g Mett
1 EL Butterschmalz
4 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Salz. Pfeffer, Muskat
6 Eier
600 ml Sahne (oder halb Sahne, halb Milch)
Salz, Pfeffer
300 g mittelalten Gouda ("Pikantje")

Teig:
Mehl, Quark, Eier, Butter, Wasser und Salz zu einem glatten Teig verkneten, in Folie wickeln und für eine Stunde kühl stellen.
Anschließend den Teig zwischen zwei mit Mehl bestäubten Klarsichtfolien entsprechend der Form ausrollen, in die gefettete Form legen, die Ränder andrücken und den überstehenden Teig abschneiden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Füllung:
Die äußeren Blätter und den Strung des Wirsings entfernen. Den Kopf auf eine Fleischgabel stechen und in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser tauchen (Tipp: Natron in das Wasser geben, damit behalten die Blätter ihre schöne grüne Farbe). Die Blätter lösen sich hierbei nach und nach von selbst ab. Blätter herausnehmen, in Eiswasser abschreckern und auf einem Küchentuch gut abtropfen lassen. Anschließend in feine Streifen schneiden.
Das Mett mit Butterschmalz in einer Pfanne anbraten.
Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides zu dem angebratenem Mett geben und die Wirsingstreifen zufügen. Alles einige Minuten in der Pfanne schmoren und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.  Abkühlen lassen.
Eier und Sahne gut verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Käse reiben.

Die abgekühlte Wirsing-Hack-Masse in die vorbereitete (Tarte-)Form füllen und gleichmäßig verteilen.
Die Sahne-Ei-Mischung vorsichtig in die Tarte gießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180°C für ca. 50 min backen.
(Anmerkung: Zeit und Temp. geschätzt! Im Original-Rezept steht 30 min bei 160°C, das war aber zu wenig und ich habe anschließend um 20 min bei 200°C  verlängert.)

Die fertige Tarte einige Minuten ruhen lassen, in Stücke schneiden und mit einem Salat servieren.
Sehr lecker, aber "mächtig"!

Variation: Im Originalrezept wird statt des Mett 350g Lammhack (z.B. aus der Keule) + 150 g kleingewürfelter Bauchspeck in 2 EL Butterschmalz angebraten!

eingetragen am 17.02.08 / ibu